Kletter-Kurz-Trip-Ceredo

Aufgrund der tristen Wettervorhersage und dem Umstand, dass sie nicht zum „Nichtstun“ verdonnert sein wollten, machten sich drei ambitionierte Zillertaler Kletterer (Georg, Hendrik und ich) auf nach Italien, zum dortigen Klettergebiet Ceredo.

 

Nach 3 Stunden Fahrt kamen wir in Fosse an und bezogen gleich eine nette kleine Frühstückspension. Und dann ging es schon ins Klettergebiet.

Hendrik
Hendrik

In Ceredo sind mehrere Sektoren mit den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden. Vermutlich waren wir etwas zu enthusiastisch und wir machten uns schon am ersten Klettertag so richtig „platt“.

 

Aber nach einer Pizza am Abend und mehreren Ramazottis hatten wir dann am nächsten Tag wieder genug Energie um Klettern zu gehen.

Georg
Georg

Wir verbrachten drei schöne Tage in diesem Klettergebiet, bevor uns die ermüdeten Muskeln sowie der etwas nachlassende Kletterwille wieder ins heilige Land Tirol trieb.

 

Abschließend möchte ich sagen, dass Ceredo sicherlich eine Reise für einen Kurz-Kletter-Trip wert ist.

ÜT Rether Kopf u. Christlum Kopf
ÜT Rether Kopf u. Christlum Kopf
Wintereinsatzübung 2017
Wintereinsatzübung 2017
ÜT Brandbergerjoch
ÜT Brandbergerjoch
ÜT - Wimmertal Gerlos
ÜT - Wimmertal Gerlos